Märkte

Das beliebteste Souvenir Costa Ricas ist der einheimische Kaffee, erhältlich in jedem Supermarkt im ganzen Land. Auch Spirituosen wie Ron Centenario, Café Rica (der Kaffeelikör) und guaro (das einheimische Feuerwasser) sind sehr gefragt. Auf den Märkten in den Großstädten kann man u. a. verschiedenartiges Kunsthandwerk aus Holz erstehen, das Angebot erstreckt sich von Gebrauchsgegenständen wie Schüsseln, Teller und Schneidebretter bis hin zu artifiziellen Schnitzereien. Grundsätzlich sollte man allerdings darauf achten, die Herkunft des Holzes zu erfragen, um sicher zu gehen, dass mit dem Kauf eines Holzproduktes die Abholzung des Regenwaldes nicht begünstigt wird. Tatsächlich gibt es Anbieter, deren Produkte aus eigens zu diesem Zweck gepflanzten Bäumen bestehen. Die Stadt Sarchí ist das populärste Zentrum für Kunsthandwerk Costa Ricas, in ca. 200 Werkstätten führen Künstler die lange Tradition der Holzschnitzerei fort. Am bekanntesten und begehrtesten sind die farbenfrohen Repliken der carretas (traditioneller Ochsenkarren), die offiziell das Symbol der costaricanischen Arbeiter sind. Darüberhinaus kann man dort auch Leder- und Holzmöbel sowie nach Maß angefertigte Stücke erwerben. Holzschnitzkurse für Interessierte runden das Angebot in dieser Hochburg des Kunsthandwerks ab.