Playa del Coco

(nördliche Pazifikküste, Guanacaste)

File 852

Der seitlich von Felsen gerahmte Strand Playa del Coco nahe der ehemaligen Fischerstadt El Coco liegt ca. 35 km westlich von Liberia und ist durch gut ausgebaute Straßen mit San José verbunden. Am Wochenende ist er beliebtes Ziel einheimischer Familien und Jugendlicher, weshalb es in El Coco mit seinen unzähligen Bars und Restaurants bis in die Nacht hinein sehr lebhaft zugehen kann. Eine Post und Polizeiwache findet man am Strand. Südlich des Zentrums an der Hauptstraße ortseinwärts gibt es eine Bank, die US-Dollar und auch Reiseschecks wechselt. Einige Restaurants, kleine Souvenirläden und Tourenanbieter befinden sich auch direkt am Strand.

Besonders beliebt ist diese Region bei Tauchern und Schnorchlern, so dass man viele Shops findet, die Tauch- und Schnorchelausflüge mit dem Boot und natürlich auch zertifizierte Tauchkurse anbieten. Eifrige Taucher und Sportfischer finden in den dortigen Gewässern Kugelfische, Aale, Stachelrochen und Delfine. Ebenso werden Bootstouren zu Surfspots angeboten, zumeist geht es nach Witchs Rock oder Ollies Point im Nationalpark Santa Rosa weiter nördlich. Witchs Rock ist berühmt und beliebt wegen seiner spektakulären Wellen, die durch den gleichnamigen Monolithen vor der Küste erzeugt werden. Ollies Point wurde populär durch den Film Endless Summer II.

An der Playa del Coco selbst kann man nicht surfen, auch das Baden ist dort eher nicht empfehlenswert. Vielmehr eignet sich da die Playa Ocotal, die nur 4 km zu Fuß oder mit dem Auto weiter südlich zu erreichen ist. Dort ist der Strand sauber und idyllisch, ideal für Schwimmer und Schnorchler.

Die Ortschaft El Coco erschließt sich touristisch immer mehr und schneller, leider zum Teil auf Kosten der einheimischen Pflanzen- und Tierwelt. Weniger touristisch und nur 7 km nördlich befindet sich Playa Hermosa mit ruhigem Wellengang und gelassener Atmosphäre. Playa del Coco bietet für Wassersportler einen hervorragenden Treff- und Ausgangspunkt für sportliche Unternehmungen. Weiterhin kann man von hier aus exzellent das nördliche Gebiet von Guanacaste durch eine Wanderung erkunden.