Puntarenas

File 681

Puntarenas, die früher wichtigste Hafenstadt für den Export Costa Ricas hat sich heute, nachdem Puerto Limón die kürzere Schiffsroute nach Europa bildet, zum Stammhafen der gleichnamigen Provinz und der gesamten mittleren Pazifikküste dezimiert. Mit San José ist die Stadt auf einer ca. 100 km langen Schnellstrasse bestens verbunden. Da sie der nächstgelegene Küstenort von San José ist, strömen viele Hauptstädter hierher, von denen allerdings mittlerweile einige zu südlich gelegeneren Stränden weiterfahren.

Der gut frequentierte Fährhafen Puntarenas ist für eine große Anzahl der Touristen, die zu den unberührteren Stränden der Halbinsel Nicoya reisen wollen ein zentraler Zwischenstopp. Außerdem legen hier viele Kreuzfahrtschiffe mit Kurzzeitbesuchern an.

File 654

Neben ihrer Bedeutung als Verkehrsknotenpunkt bietet die Stadt selbst schöne Strandspaziergänge oder auch einen Streifzug durch den Paseo de los Turistas am südlichen Stadtrand. Dieser ist eine autofreie Einkaufsstrasse mit vielen Shops und Restaurants. Ein Teil davon verläuft am Strand und ist mit einigen günstigen Sodas versehen, die ein nettes Plätzchen sind, um Leute in der Umgebung zu beobachten.


An der Küste gelegen richtet die Stadt jedes Jahr im Juli die Fiesta de La Virgen del Mar (Fest zu Ehren Marias) aus. Fischerboote und Yachten sind festlich und farbenfreudig mit Lichtern, Fahnen und anderen Accessoires geschmückt. Nach einem alten Brauch bitten die Seefahrer mit Hafenrundfahrten um den Schutz der Heiligen Jungfrau für das neu beginnende Jahr auf See. Es werden Bootsrennen veranstaltet und auch sonst ziemlich ausgelassen mit Musik, Tanz und einem reichhaltigen Angebot an Essen und Trinken gefeiert. Ganzjähriges Amüsieren unter Fischern, Matrosen und Touristen bieten die zahlreichen Bars am Paseo Turisico. Das Capitán Moreno´s mit einer großen Tanzfläche am Strand und El Oasis del Pacifico sind gutbesuchte Discotheken.

Puntarenas ist eine alte Stadt, vereinzelt zeugen baufällige Villen noch von einer vergangenen Blütezeit. Wer kulturell interessiert ist, der findet in der Casa de la Cultura mit einer integrierten Kunstgalerie ein reiches Angebot zu wechselnden Ausstellungen und kulturellen Veranstaltungen. In unmittelbarer Nähe der Casa befindet sich das Museo Histórico Marino (geöffnet Di-So 8-17Uhr), dass sich mit der Geschichte der Stadt Puntarenas beschäftigt. Im Puntarenas Marine Park (geöffnet Di-So 9-17Uhr) können die verschiedensten Meerestiere aus dem Pazifik beobachtet werden. Die Hauptattraktion darunter ist ein Aquarium mit Mantarochen.